Phonak

Phonak ist eine Schweizer Unternehmensgruppe mit Sitz in Stäfa und gehört als eine der Kernmarken zur Sonova Holding AG. Zur großen Produktpalette zählen Im-Ohr-Modelle (IdO) der Produktlinien Virto V, Lyric, Tao Q, Virto Q und Dalia, Receiver-In-Canal-Modelle (RIC) der Linien Audeo V, Audeo Q, Sky Q RIC und Naida Q RIC, und Hinter-dem-Ohr-Modelle (HdO) der Produktlinien Bolero V, Sky Q, Bolero Q, Naida Q, Baseo Q, Dalia und Milo. Je nach Produktlinie zeichnen sich die Hörgeräte aus durch Verstehen in lauten Umgebungen, Wind und 360°, Geräuschoptimierer, flexiblen Einstellungen und Lautstärken, Auto Klimatisierung, Rückkopplungsschutz, verbessertes Klangerlebnis bei Musik und Reduzierung von Tinnitus.

Phonak blickt auf eine bewegte Geschichte zurück. 1947 als AG für Elektroakustik in Zürich gegründet, erwarb Ernst Rihs 1965 die Aktienmehrheit und nannte die Unternehmensgruppe in Phonak AG um. 20 Jahre später erfolgte die Gründung der Phonak Holding AG, unter der die Phonak-Gruppe fortan geführt wurde. Mitte 2007 wird die Phonak Holding AG in die Sonova Holding AG umbenannt. Der ehemalige Markenname bleibt weiterhin bestehen und wird bis heute als eine der Kernmarken der Schweizer Unternehmensgruppe für Hörsysteme geführt. In dieser Zeit wurden Vertriebsgesellschaften in Frankreich, Deutschland und den USA gegründet sowie eine Produktionsstätte in China eröffnet. Zu den technologischen Meilensteinen zählen die Einführung PiCS Hörcomputer 1992, die 1995 vorgestellte Multimikrofon-Technologie oder der 1996 entwickelte bis dahin weltweit kleinste FM-Empfänger. Zudem setzte Phonak als erster Hörgerätehersteller 2003 die Bluetooth-Technologie für einen drahtlosen Einsatz ein. Neben der Weiterentwicklung der Chip-Technologie ist der größte Meilenstein jedoch die Entwicklung des weltweit ersten 100 % unsichtbaren Hörgeräts in 2011.

2014 veröffentlichte Phonak den folgenden Image-Film (Quelle: YouTube):

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>